KristinaWilmsBildschirmfoto 2017-03-22 um 14.04.09

„Laut gedacht mit Kristina Wilms“

  • Die an Depression erkrankte Jungunternehmerin spricht auf frnd.tv über ihre Mood-Tracking App ARYA

In der neuesten frnd.tvFolge von „Laut gedacht“ spricht die Gründerin der ARYA-App, Kristina Wilms, offen über ihre eigenen Erfahrungen mit Depressionen und erklärt, wie sie auf die Idee zur Entwicklung ihrer App gekommen ist, die Betroffenen den Umgang mit Depressionen im Alltag erleichtern soll. „Während der Therapie und auch danach habe ich mir immer eine Unterstützung in meinem Alltag gewünscht. Etwas das mir das Gefühl von Sicherheit gibt und mir hilft die therapeutischen Inhalte in mein tägliches Leben zu integrieren“, erklärt Wilms ihre App. Durch ihre „Doppelrolle“ als Betroffene und Initiatorin der App ARYA weiß Wilms, was für Patienten hilfreich ist und wie der Therapiealltag vereinfacht werden kann.

 

Der „Papiersalat“ zur Erfassung der aktuellen Stimmung wird durch die App ersetzt. Arya ist eine Art digitales Tagebuch, dass Emotionen und die dazugehörigen Verhaltensmuster einfach und diskret festhält – überall und jederzeit. Diese Gefühls- und Gedankenmuster können auch an den behandelnden Therapeuten weitergeleitet werden, um gemeinsam daran zu arbeiten. Die Arya-App verändert sich inhaltlich im Laufe der Therapie und passt sich damit an den Fortschritt der Patienten an. Kristina Wilms konnte durch Ihre eigene Erkrankung einen Schaffensprozess in Gang setzen, der heute vielen Betroffenen hilft und mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen anerkannt wurde. Auch viele Therapeuten und Ärzte sind von der ARYA App überzeugt, da sie eine Therapie deutlich vereinfachen kann.

 

Wie auch Kristina Wilms hat es sich der Verein FREUNDE FÜRS LEBEN zur Aufgabe gemacht seelische Erkrankungen in unserer Gesellschaft zu entstigmatisieren. Daher bieten Freunde fürs Leben auf ihrem YouTube-Kanal frnd.tv mit dem Format „Laut gedacht“ ihren Zuschauen eine Möglichkeit, Informationen rund um die Themen Depression und seelische Gesundheit zu erhalten, die visuell hochwertig aufbereitet und niedrigschwellig zugänglich sind.

 

Weitere Informationen und Materialien finden Sie in unserem Downloadbereich.

 

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, so zögern Sie bitte nicht, mich unter folgender Emailadresse catharina@frnd.de oder Telefonnummer 030-34 99 64 – 15 zu kontaktieren.

Herzliche Grüße
Catharina Woitke

Kontakt  
Catharina Woitke
Freunde fürs Leben e.V.
T +49-30-349 96 4-15
M presse@frnd.de

www.frnd.de
www.frnd.tv

 

Wer sind Freunde fürs Leben?

Freunde fürs Leben e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der Jugendliche und junge Erwachsene über die Themen Depression und Suizid aufklärt. Freunde fürs Leben holen junge Menschen dort ab, wo sie sich ohnehin aufhalten: Im Internet und in sozialen Netzwerken. So bieten sie einen niederschwelligen und sympathisch-modernen Zugang zu einem sehr schweren Thema. Der Effekt wird durch die Arbeit mit Prominenten verstärkt.

Freunde fürs Leben Medienbüro

Telefon +49-30-349 964 – 15
Telefax +49-30-349 964 – 79
Mail:

Freunde fürs Leben e.V.
Public Relations GmbH
Torstr. 107, 10119 Berlin