frnd.tv: neues Aufklärungsformat “Vicky will’s wissen” jetzt online

  • Freunde fürs Leben e. V. veröffentlicht das erste Video seines neuen Online-Aufklärungsformats auf dem YouTube-Kanal frnd.tv
  • Victoria Hiebsch (alias Vic Voltage) klärt in der ersten Folge des Formats zielgruppengerecht über Depressionen auf

Berlin, 08.07.2015 – Heute veröffentlicht der Verein Freunde fürs Leben e.V. auf seinem Web-TV-Kanal frnd.tv das neue Aufklärungsformat „Vicky will’s wissen“. Offen und direkt klärt Vicky (alias Vic Voltage) die wichtigsten Fragen rund um die Themen Depression und Suizid. Damit schlägt frnd.tv ein Rad zwischen einer sensiblen Thematik und einer jungen Zielgruppe.

Freunde fürs Leben möchten junge Menschen dort abholen, wo diese sich am meisten aufhalten – im Internet. Laut ARD/ZDF-Onlinestudie 2014 sind junge Menschen in der Altersgruppe 14-29 Jahre etwa vier Stunden täglich online. 90 % der 14-29-Jährigen nutzen Videoportale.

Die erste Folge der frnd.tv-Reihe behandelt das Thema Depressionen. Vicky informiert über Warnhinweise, Ursachen, Symptome, Behandlungsmöglichkeiten und deckt Zahlen sowie Fakten auf. „Vier Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Depressionen. Nur die Hälfte davon weiß überhaupt, dass sie depressiv sind. […] Nur 10 % werden angemessen behandelt.“

Ziel dieses Aufklärungsformats ist es mittels einer modernen und ansprechenden Kommunikationsform, jungen Menschen die Angst zu nehmen, sich jemandem anzuvertrauen, über schwierige Situationen zu reden und aufzuzeigen, dass niemand allein zu sein braucht. Am Ende stellt Vicky fest: „Eins haben wir alle gemeinsam. Es kann jeden von uns treffen.“

Victoria Hiebsch ist Alternativmodel, pharmazeutisch-technische Assistentin, studiert Journalismus und schreibt für verschiedene Magazine. Ihre Tattoos sind teilweise Ausdruck von bestimmten Lebensereignissen. Nun ist sie das Gesicht des neuen frnd.tv-Aufklärungsformats „Vicky will’s wissen“. Sie selbst ist kein unbeschriebenes Blatt in Bezug auf Ängste und Selbstzweifel. Auch sie lernte, dass die Seele krank sein kann. Ihre Erfahrungen möchte sie sowohl mit Angehörigen als auch mit Betroffenen teilen und somit ein Zeichen für die Aufklärungsarbeit rund um die Themen Depression und Suizidprävention setzen.

Hintergrund

In Deutschland sterben jährlich 10.000 Menschen durch Suizid. Das sind etwa genauso viele Tote wie durch Verkehrsunfälle, Aids, illegale Drogen und Gewalttaten zusammen. Selbsttötung ist bei Jugendlichen unter 25 Jahren die zweithäufigste Todesursache.
Aus Unwissenheit und Angst, etwas Falsches zu tun, unternehmen Angehörige und Freunde oftmals nichts. Im persönlichen Miteinander ist es nach wie vor ein Tabu über depressive Phasen und Suizidgedanken zu sprechen. Geringes Wissen über Hilfsangebote und Beratungsstellen erschweren die Möglichkeit auf schnelle Hilfe. Freunde fürs Leben wollen das ändern.

Freunde fürs Leben holen Jugendliche dort ab, wo sie sich ohnehin aufhalten: Im Internet und in sozialen Netzwerken. So bieten sie einen niederschwelligen und sympathisch-modernen Zugang zu einem schweren Thema. Der Effekt wird durch die Arbeit mit prominenten Freunden fürs Leben wie Klaas Heufer-Umlauf, Nina Gnädig oder Markus Kavka verstärkt. Sie zeigen auf der Website ihr Gesicht und sprechen als Testimonials auf dem Web-TV-Kanal frnd.tv über eigene Krisen.

„Freunde fürs Leben TV“ ist der erste Web-Kanal zum Thema „Seelische Gesundheit“.
Der Kanal interviewt Prominente, spricht mit Experten und stellt Beratungsangebote vor. Jeden Monat verzeichnet frnd.tv knapp 50.000 Views. Die erfolgreichsten Beiträge werden über 150.000 Mal geklickt.


Kontakt   

Catharina Woitke
Freunde fürs Leben e.V.
T +49-30-349 96 4-15
M presse@frnd.de

www.frnd.de
www.frnd.tv

 

Wer sind Freunde fürs Leben?

Freunde fürs Leben e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der Jugendliche und junge Erwachsene über die Themen Depression und Suizid aufklärt. Freunde fürs Leben holen junge Menschen dort ab, wo sie sich ohnehin aufhalten: Im Internet und in sozialen Netzwerken. So bieten sie einen niederschwelligen und sympathisch-modernen Zugang zu einem sehr schweren Thema. Der Effekt wird durch die Arbeit mit Prominenten verstärkt.

Freunde fürs Leben Medienbüro

Telefon +49-30-349 964 – 15
Telefax +49-30-349 964 – 79
Mail:

Freunde fürs Leben e.V.
Public Relations GmbH
Torstr. 107, 10119 Berlin