Trend mit Microstays hält an: BYHOURS verzeichnet bisher erfolgreichstes Jahr auf dem deutschen Markt

  • Zahl der Partnerhotels, die Microstays anbieten, von Juni bis November 2018 um 35 Prozent gestiegen.
  • Im Oktober gestartete, reichweitenstarke TV-Kampagne erzielt eine Steigerung der Buchungen von 101 Prozent.
  • Mit einem Plus von 12,75 Prozent seit Anfang des Jahres werden Microstays nun in über 100 deutschen Städten angeboten.

Barcelona/Berlin, 05.12.2018 –​​ ​BYHOURS, die Hotelbuchungsplattform für sogenannte Microstays, bestätigt ihr erfolgreichstes Geschäftsjahr auf dem deutschen Markt und verzeichnet signifikante Buchungs- und Umsatzsteigerungen. Die Zahl der Partnerhotels nahm alleine im Zeitraum Juni bis November um 35 Prozent zu, wodurch Reisende inzwischen aus über 300 Hotels in 100 deutschen Städten wählen können. Die im dritten Quartal gestartete, reichweitenstarke TV-Kampagne konnte außerdem nicht nur die deutschlandweite Bekanntheit des Start-Ups erhöhen, sondern auch die Zahl der Buchungen über BYHOURS verdoppeln. Damit stiegen die monatlichen Buchungen von Microstays in Deutschland seit Januar 2018 um 114 Prozent.

Deutsche Hotelbetreiber sind vom Microstay-Konzept überzeugt

Matthias Kloss, e-Commerce Manager Titanic Hotels, sieht ein großes Umsatzpotential für Hotels in Deutschland, die mit BYHOURS kooperieren. 2016 sind die Hotels Titanic Chaussee Berlin und Titanic Gendarmenmarkt Berlin in das Portfolio des Unternehmens aufgenommen worden und konnten damit eine Umsatzsteigerung in allen Abteilungen des Hotelbetriebs (Food&Beverage, SPA, Zimmerauslastung etc.) erzielen.

“Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit. Professionell, zuvorkommend und stets hilfsbereit. So macht Zusammenarbeit Spaß”, bestätigt Matthias Kloss. Die BYHOURS Microstays in den Titanic Hotels können laut Kloss eine bis zu fünf Prozent größere Auslastung der Zimmer generieren. Die 3-Stunden-Pakete werden am häufigsten gebucht: “Wir verzeichnen einen Mix aus Geschäftskunden und privaten Buchern. Der Bedarf in Städten mit viel Corporate-Geschäft ist allerdings höher als in Städten mit überwiegend Leisure-Geschäft.”

Ausblick auf das kommende Jahr vielversprechend

Auch BYHOURS Gründer und Geschäftsführer Guillermo Gaspart zieht eine positive Bilanz für das Jahr und blickt mit Spannung auf die Zukunft: “Wir sind mehr als zufrieden mit der Entwicklung von BYHOURS in Deutschland. 2018 war hier das bisher umsatzstärkste Jahr seit unserem Markteintritt.” Das Portfolio der Partnerhotels soll auch künftig stetig ausgeweitet und um neue Standorte ergänzt werden. 45 Prozent der über 250.000 internationalen Business- und Privatreisenden, die den BYHOURS Service nutzen, sind bereits Wiederholungstäter und buchen nach der ersten Reise erneut. Auch für den deutschen Markt rechnet Gaspart mit einer kontinuierlichen Steigerung der Buchungen und ist sich sicher, dass immer mehr Geschäfts- und Freizeitreisende in Deutschland die Vorteile von Microstays erkennen und BYHOURS nutzen werden.

Weitere Informationen
www.BYHOURS.com

Pressematerial
http://bit.ly/byhours_de

 

Über BYHOURS
BYHOURS (www.byhours.de) ist die erste Online-Buchungsplattform für sogenannte Microstays – Kurzaufenthalte in Hotels. Bei der Buchung eines Hotelzimmers über das Portal können Kunden die Dauer des Aufenthalts sowie Ein- und Auscheckzeiten frei wählen. Hotels können durch Microstays freie Zimmerkapazitäten minimieren, während Gäste Hotels weitaus flexibler und günstiger nutzen können als bislang. Derzeit lassen sich über BYHOURS Microstays in über 3.000 Hotels in 50 Ländern buchen. Das 2012 in Barcelona von Christian Rodríguez und Guillermo Gaspart gegründete Unternehmen richtet sich mit seinem Angebot überwiegend an Geschäftsleute und Reisende und ist Vorreiter im Bereich Pay-per-Use für Hotels in Europa, Lateinamerika und im Nahen Osten.

Byhours Medienbüro

Herr Patrick Schoedel
Telefon +49-30-349 964 – 37
Telefax +49-30-349 964 – 79
Mail:

Schröder+Schömbs
Public Relations GmbH
Torstr. 107, 10119 Berlin