BFW_Logo_2017_v5

Berlin isst fitter: Good Food Market im Bikini Berlin

  • Marktplatz für gesunde Ernährung und Lebensweise im Rahmen der Berlin Food Week am 21. Oktober in der Concept Shopping Mall BIKINI BERLIN
  • Mehr als 30 Aussteller aus ganz Deutschland wie beispielsweise Whapow, Bone Brox, Seedheart, Femna und Nouri
  • Berlin-Premiere des Indoor-Gartens von agrilution

BFW17_GFM_Facebook_1000x524px

Berlin, 5. September 2017: Bei der Berlin Food Week 2017 präsentiert sich vom 14. bis 21. Oktober bereits zum vierten Mal das kulinarische Berlin in der ganzen Hauptstadt. Für alle, die sich für gesundes Essen, neue Ernährungskonzepte und einen aktiven Lebensstil interessieren, gibt es in diesem Jahr erstmals eine eigene Veranstaltung. Der Good Food Market öffnet im BIKINI BERLIN im Stadtteil Charlottenburg am 21. Oktober von 10 bis 20 Uhr seine Türen. Wer schon immer wissen wollte, was ketogene Ernährung ist oder wie Indoor-Farming funktioniert, wie man ohne Zucker backt oder mit Meal Prep für eine gesunde Ernährung sorgt, kann das Event kostenfrei besuchen.

Der Good Food Market ist aufgeteilt in zwei Bereiche:

In einem Marktplatz im Erdgeschoss der Concept Shopping Mall präsentieren und verkaufen über 30 Manufakturen, Start-ups und Marken ihre Produkte. Die Bandbreite der vorgestellten Produkte reicht von Algen über Knochenbrühe, Tee und gesunden Keksen bis hin zu Kräuter-Shots. Ein Auswahl der Aussteller: Femna, Nouri, Whapow, Bone Brox, Simply Keto, Berlin Organics und Kinky Kookies. Wer zwischendurch Hunger bekommt, wird an einem der Food-Stände fündig. Superfood-Bowls von Beets & Roots, Poké von Sons of Mana und persische Köstlichkeiten von Noush bieten gesunde Trendküche an.

Im Zentrum des BIKINI BERLIN direkt vor dem Affenfenster entsteht ein Workshop- und Tasting-Bereich. In einer offenen Küche – ausgestattet mit Miele-Geräten – finden den ganzen Tag über zahlreiche Workshops statt, zu denen sich Interessierte vorab online über www.berlinfoodweek.de anmelden können. Bloggerin Hannah Frey beispielsweise zeigt, wie gut kalifornische Trockenpflaumen zum Konzept des Clean Eating passen und der “Vegetarische Metzger” David Mayer lädt zum Tasting seiner exklusiven veganen und vegetarischen Köstlichkeiten ein. Eine Premiere feiert der plantCube, ein plug’n’grow-Gewächsschrank für den Anbau von Salaten, Kräutern, Microgreens und Gemüse im eigenen Zuhause. Der Hersteller, das Start-up agrilution, präsentiert die Geräte, die erst Anfang Oktober auf den Markt kommen, erstmals live in Berlin. Eine mit dem plantCube vernetzte App zeigt das Wachstum der jeweiligen Pflanzen und natürlich, wann geerntet werden kann. In gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre können Besucher die Ernteerzeugnisse selbst probieren.

Da zu einem gesunden Lifestyle selbstverständlich nicht nur gesunde Ernährung gehört, wird das Programm des Good Food Markets um eine Fitness Area ergänzt, in der Yoga- und Fitness-Expertin Tina Schütze zum Mitmachen aufruft.

Alle Informationen und Aussteller gibt es auf www.berlinfoodweek.de

Über den Veranstaltungsort:
BIKINI BERLIN – Revitalisierung eines Berliner Symbols

Direkt am Berliner Zoo und gegenüber der Gedächtniskirche befindet sich ein Ort jenseits konventioneller Architektur und herkömmlicher Shoppingmalls: BIKINI BERLIN. In den unteren drei Etagen des Bikinihauses ist die Concept Shopping Mall mit Einzelhandel und Gastronomie beheimatet. BIKINI BERLIN ist ein urbaner Erholungsort, der zwischen Shopping, Arbeiten und anderen Aktivitäten zum Relaxen einlädt. Temporär anmietbare Pop-Up Boxes bieten jungen Designern die Möglichkeit, sich stationär zu versuchen – dieses Konzept ist weltweit einzigartig. Und: schon bald erwartet die Gäste im BIKINI BERLIN ein innovatives Food-Erlebnis, das es so in keiner anderen Berliner Einkaufsdestination gibt – der Food Market Kantini. Die Bauarbeiten sind seit Januar 2017 in vollem Gange und das moderne gastronomische Konzept wird im Winter 2017/2018 eröffnen.

 

 

Über die Berlin Food Week GmbH:
Gegründet wurde die Gesellschaft 2012 von Alexander van Hessen und Sandro von Czapiewski. 2013 wurde die PR-Agentur Schröder+Schömbs Partner der BFW GmbH. Sie alle verbindet die Leidenschaft für gutes Essen. Ziel der Berlin Food Week, die im Jahr 2014 zum ersten Mal stattfand, ist es, Berlin als internationale Foodmetropole zu präsentieren sowie in der deutschen Öffentlichkeit das Bewusstsein für gesunde Ernährung und die Qualität von Nahrungsmitteln zu verstärken.

unnamed

Berlin Food Week Medienbüro

Herr Michael Hetzinger
Telefon +49-30-349 964 – 43
Telefax +49-30-349 964 – 79
Mail:

Schröder+Schömbs
Public Relations GmbH
Torstr. 107, 10119 Berlin