Der-Geschmack-der-Hauptstadt

Der Geschmack der Hauptstadt – auch für zuhause

  • Berlin Food Week feiert erfolgreiche Premiere
  • Traditionen und Trends vereint: Produktset aus Berliner Spezialitäten vorgestellt
  • Exklusive Berliner Kostproben mit TRY FOODS zuhause genießen und verschenken

Vom 7. bis 12. Oktober feierte Berlin seine erste Food Week – 6.000 Besucher kamen ins Kaufhaus Jandorf in Berlin-Mitte, um den Geschmack der Großstadt zu erleben. Viele weitere besuchten Genuss-Events in der ganzen Stadt – von der Erdapfel Manufaktur über das Kitchensurfing bis hin zum Stadtmenü, bei dem 18 Restaurants unter dem gemeinsamen Motto „Gemüse ist unser Fleisch“ ihre ganz individuellen Interpretationen servierten.

Für die Veranstalter ist die erste Berlin Food Week ein voller Erfolg, eine Fortführung im Herbst 2015 geplant. Bis dahin lässt sich das kulinarische Berlin mit TRY FOODS auch Zuhause genießen: Denn das im Rahmen der Berlin Food Week vorgestellte Set TRY Berlin vereint fünf Produkte, die für die Hauptstadt charakteristisch sind.

Für die Zusammenstellung dieser einzigartigen Box ist TRY FOODS-Gründer Jörn Gutowski mit seinem Fahrrad durch die Stadt gefahren, hat sich verschiedene Trends angeschaut, viele Berliner Produkte probiert, in zahlreichen Restaurants gegessen sowie die Geschichte der Esskultur in Berlin aufgearbeitet. Das Ergebnis vereinbart internationale Trends wie Craft Beer, Third Wave Coffee und Streetfood mit traditionellen und regionalen Besonderheiten: Das TRY Berlin Set erzählt in fünf kulinarischen Kapiteln eine appetitliche Geschichte über die Hauptstadt.

Fünf Themen, fünf Produkte: Die Berliner Food-Szene

  1. Traditionelles und regionales Essen: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt? Für klassische Rezepte, Zutaten und lokales Essen steht die Blutwurst der Blutwurstmanufaktur in Berlin-Neuölln.
  2. Türkisches Essen: Berlin hat außerhalb der Türkei die höchste Population an Menschen türkischer Abstammung. Jenseits des Döner Kebabs zeigt das Produktset die türkische Seite Berlins: mit einem Lokum, einer traditionellen türkischen Süßspeise, hergestellt von der Confiserie Orientale in Berlin-Mitte.
  3. Bier: Berlin war Anfang des 20. Jahrhunderts der größte Brauereistandort Europas. Bis vor Kurzem war aber von dieser Größe und Vielfalt kaum noch etwas übrig geblieben. Nun aber bringt die Craft-Beer-Szene wieder Bewegung in den Brauereistandort. Mit der traditionell gebrauten Berliner Weisse von Brewbaker feiert TRY Berlin ein traditionelles Berliner Getränk.
  4. Imbiss / Streetfood: Man kann sich die Stadt kaum ohne die Currywurst- und Dönerbuden vorstellen. TRY Berlin zeigt, dass Imbissessen jedoch weitaus vielfältiger ist und gerade die vielen Streetfood-Events frischen Wind in die Stadt bringen. Die Kiezkeule im Set ist weit mehr als „nur“ eine Currysauce – sie ist eine Gourmet-Sauce, deren Chili ausschließlich in Berlin angebaut wird.
  5. Frühstück: Janz Berlin frühstückt den janzen Tag. So erscheint es auf jeden Fall vielen Besuchern. Tatsächlich ist Berliner Frühstück etwas Besonderes. Denn ein gutes Frühstück besteht vor allem aus den richtigen Grundzutaten: knuspriges Brot, röstfrischer Kaffee, aromatischer Honig. Und Berlin hat Produzenten, die genau diese Produkte in hoher Qualität herstellen. Stellvertretend im Set ist der Stadthonigvon Imker Marc-Wilhelm Kohfink, dessen Bienenvölker u.a. auf Hoteldächern in der Berliner Innenstadt leben.

 

Try-Berlin-Box-231x300
Info-Booklet macht TRY Berlin zum City Guide

Spannende und wichtige Informationen dürfen bei einer Selektion wie TRY Berlin natürlich nicht fehlen. Deswegen liegt dem Paket ein 112-seitiges Booklet bei, in dem zu jedem Thema ein Food-Experte interviewt wird:

  • Ursula Heinzelmann (Food-Journalistin, Buchautorin, Sommelière, Käseafficionada) zum Thema traditionelles und regionales Essen
  • Deniz Julia Güngör (Gründerin Türkisch für Feinschmecker) zum Thema Türkisches Essen
  • Sylvia Kopp (Journalistin & Gründerin der Berlin Beer Academy) zum Thema Bier
  • Nele Follin (Gründerin des Pop-up Restaurants I EAT YOU und PR-Managerin des Street Food Markts Village Market) zum Thema Imbiss/Streetfood
  • Eva-Maria Hilker (Journalistin und Herausgeberin EssPress) zum Thema Frühstück

Weil das Booklet zahlreiche Adressen von Märkten, Imbissen und Restaurants mit sich bringt, ist das Paket von TRY FOODS gleichzeitig auch eine kulinarische Landkarte für Berlin, mit der sich die Stadt abseits der touristischen Hot Spots (neu) entdecken lässt. Sie ist eine Einladung auf eine aufschlussreiche Reise für Berlin-Fans gleichwie für Heimische – spannend zum selber Genießen und ideal als Geschenk.

Das TRY Berlin Set ist zum Preis von 27,90 Euro (inklusive Mwst.) unter www.tryfoods.de erhältlich.

Links:
www.berlinfoodweek.de
www.facebook.com/berlinfoodweek

www.tryfoods.de
www.facebook.com/tryfoods

Pressekontakt Berlin Food Week:
Berlin Food Week GmbH c/o Schröder + Schömbs PR
Torstraße 107, 10119 Berlin

Michael Hetzinger, Pressesprecher
michael.hetzinger@berlinfoodweek.de
Tel: 030 349 964 43

Pressekontakt TRY FOODS:
Jörn Gutowski, Geschäftsführer
joern.gutowski@tryfoods.de
Tel: 0151 223 541 38

BFW2014_SponsorenPM4_hires-1024x292

Berlin Food Week Medienbüro

Herr Michael Hetzinger
Telefon +49-30-349 964 – 43
Telefax +49-30-349 964 – 79
Mail:

Schröder+Schömbs
Public Relations GmbH
Torstr. 107, 10119 Berlin