Tom-Wagner_Bar-Talk-2017_IMG_0078

„Für mich sind meine Kinder das beste Antidepressivum!“

Prinz Pi

  • Prinz Pi spricht im Online-Interviewmagazin „Bar-TALK“ auf frnd.tv als erster Gast aus der Rapszene offen über seine bipolare Erkrankung, die er im Song „Schwarze Wolke“ verarbeitet.
  • Vom 12. bis 15. Juni 2017 werden die vier Folgen Bar-TALK mit Prinz Pi auf YouTube veröffentlicht. Anbei der Link zur ersten Folge: http://bit.ly/2raq4gE
  • Den Trailer zur 3. Staffel Bar-TALK mit Prinz Pi, Prenzlschwäbin (VÖ 26.6.), Tyron Ricketts (10.7.) und Clueso (24.7.) finden Sie hier: https://youtu.be/I-a8ahCWI2k

„Es gibt sehr wenige Rapper, die über ihr Gefühlsleben und ihren Gemütszustand reden,“ sagt Prinz Pi im Gespräch mit Markus Kavka. Der Rapper bricht mit diesem Tabu und spricht offen darüber, wie er heute mit seiner Erkrankung umgeht und wie Musik für ihn zum Heilmittel und seine Kinder zum besten Antidepressivum geworden sind.

 

„Freunde fürs Leben TV“ ist der erste Web-TV-Kanal zum Thema „Seelische Gesundheit“.

Auf frnd.tv interviewen “Freunde fürs Leben” Prominente, sprechen mit Experten, stellen Beratungsangebote vor und berichten von Veranstaltungen. Jeden Monat verzeichnet frnd.tv weit über 50.000 Views. Die erfolgreichsten Beiträge erreichen über 500.000 Zuschauer.

„Talk, weil reden über das Tabu-Thema der erste Schritt ist, um Suizide zu verhindern“, erklärt Markus Kavka den Titel.

 

Die Interview-Reihe “Bar-TALK” wurde von dem preisgekrönten Regisseur Sven Haeusler entwickelt und umgesetzt (www.svenson-suite.de).

Bildmaterial und eine PDF-Datei der Pressemitteilung erhalten Sie in unserem Download-Bereich. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie mich gern kontaktieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Nora Lühne

Kontakt   

Nora Lühne
Freunde fürs Leben e.V.
T +49-30-349 96 4-15
M presse@frnd.de

www.frnd.de
www.frnd.tv

 

Wer sind Freunde fürs Leben?

Freunde fürs Leben e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der Jugendliche und junge Erwachsene über die Themen Depression und Suizid aufklärt. Freunde fürs Leben holen junge Menschen dort ab, wo sie sich ohnehin aufhalten: Im Internet und in sozialen Netzwerken. So bieten sie einen niederschwelligen und sympathisch-modernen Zugang zu einem sehr schweren Thema. Der Effekt wird durch die Arbeit mit Prominenten verstärkt.

Freunde fürs Leben Medienbüro

Telefon +49-30-349 964 – 15
Telefax +49-30-349 964 – 79
Mail:

Freunde fürs Leben e.V.
Public Relations GmbH
Torstr. 107, 10119 Berlin