pr-und-influencer-relations-agentur-berlin-Wie Anne die Kräfte ihrer Kollegen freisetzt und sogar von anderen Agenturen dafür gebucht wird

Wie Anne die Kräfte ihrer Kollegen freisetzt und sogar von anderen Agenturen dafür gebucht wird

Anne Fischer arbeitet seit über 15 Jahren bei Schröder+Schömbs PR, davon seit 12 Jahren in Teilzeit, denn sie hat zwei Jungs, die sie nebenbei auch noch groß kriegen möchte. Das erfordert jede Menge Organisationstalent, aber auch ein gutes Haushalten mit den zur Verfügung stehenden Kapazitäten. Bereits letztes Jahr hat Anne ihre berufsbegleitende Ausbildung zum Systemischen Business Coach abgeschlossen – und bringt damit neue Perspektiven in die Agentur.

pr-und-influencer-relations-agentur-berlin-Wie Anne die Kräfte ihrer Kollegen freisetzt und sogar von anderen Agenturen dafür gebucht wird

 

Anne, wie bist Du dazu gekommen, Deine Kollegen zu coachen?

Ich fange mal vorne an. Als inzwischen langjährige Führungskraft in der Agentur habe ich festgestellt, dass es mir am meisten Spaß macht, die Kollegen dabei zu unterstützen, sich weiterzuentwickeln.

Digitalisierung, Flexibilisierung von Arbeitszeit, Remote Work, bestimmte Erwartungen an den Sinn und Zweck unseres täglichen Tuns – in den letzten Jahren haben sich in vielen Bereichen die Rahmenbedingungen geändert. So, wie wir noch vor zehn oder fünf Jahren an Themen herangegangen sind, können wir das heute nicht mehr. Das haben wir in der Agentur früh erkannt und vieles aus dem Bauch raus richtig gemacht, uns darauf vorbereitet und sind deswegen für die aktuelle Krise besser aufgestellt als viele andere.

Aber aus dem Bauch heraus hat mir irgendwann nicht mehr gereicht. Ich wollte verstehen, was passiert. Wissen, wie ich den Einzelnen oder ganze Teams unterstützen kann, weiter zu kommen, sich neuen Herausforderungen zu stellen und mit Spaß und Zufriedenheit an Lösungen zu arbeiten. Deswegen die Ausbildung zum Systemischen Business Coach.

Die Ausbildung am Institut Organisation und Management dauerte gut ein Jahr und beinhaltete monatliche Lehrmodule zu Themen wie Coaching und Prozessberatung, Team- und Organisationsentwicklung, Gesundheit und Resilienz sowie auch Einblicke in die Hirnforschung. Dazu war natürlich jede Menge Coaching-Praxis mit echten Klienten gefordert. Denn Grundlage für Veränderung – dem Sinn und Zweck von Coaching – ist regelmäßiges Üben.

pr-und-influencer-relations-agentur-berlin-Wie Anne die Kräfte ihrer Kollegen freisetzt und sogar von anderen Agenturen dafür gebucht wird

Meine wichtigste Erkenntnis der Ausbildung: Die Lösung liegt immer in uns selbst. Und wie viel Spaß es macht, als Coach den Prozess dahin unterstützen zu können. Durch einen Wechsel der Perspektiven. Einen Blick von außen auf sich selbst, das Umfeld, die “Mitspieler” und auch das direkte Gegenüber. Alles extrem hilfreich, um Situationen klarer zu erkennen, Wünsche und Ziele zu formulieren und zugleich die eigenen Stärken und Möglichkeiten zu identifizieren, die helfen können, diese zu erreichen. Das mobilisiert so viele positive Kräfte in jedem von uns! Und ich bin immer wieder begeistert, wenn ich das miterleben darf.

Natürlich ist das alles kein Spaziergang. Und natürlich ist in meinem Arbeitsalltag in der Agentur der Einsatzbereich beschränkt. Denn die Rolle des Coach ist nur eine von vielen. Aber für mich ist es ein echter Antrieb, die Kollegen immer wieder dabei zu unterstützen, mit der Veränderung kleiner Dinge in ihrem Alltag, in ihren Routinen und Prozessen zu mehr Zufriedenheit zu führen.

Das tue ich ganz konkret durch Workshops zu Zeitmanagement, zu Kundenkommunikation, zum Thema Feedback oder auch Verhandlungsführung und Konfliktfähigkeit. In diesen Workshops geht es zum einen darum, ein Bewusstsein für bestimmte Abläufe zu entwickeln. Denn wenn ich verstehe oder erkenne, was passiert, dann kann ich auch damit umgehen und für mich Lösungen oder Strategien entwickeln. Auf der anderen Seite versuche ich, durch das Vorstellen konkreter Tools und Übungen Impulse für kleine Veränderungen zu geben.

Da diese Auseinandersetzung – auch mit sich selbst – nicht nur meinen Kollegen bei Schröder+Schömbs hilft, habe ich meinen “Wirkungskreis” ausgeweitet und biete inzwischen diese Module auch bei befreundeten Agenturen für deren Mitarbeiter an. So habe ich bei unserer Nachbarn von Zucker.Kommunikation bereits Workshops zum Thema Stress- und Zeitmanagement gegeben. Denn jeder, der in unserer Branche arbeitet, weiß, dass wir gerade dafür individuelle Strategien entwickeln müssen, die uns (auch mental) gesund bleiben lassen!

In diesem Sinne: Stay healthy!

 

pr-und-influencer-relations-agentur-berlin-Wie Anne die Kräfte ihrer Kollegen freisetzt und sogar von anderen Agenturen dafür gebucht wird

– Anne Fischer