pr-und-influencer-relations-agentur-berlin-Berlin Food Week präsentiert “das Größte Kochbuch der Welt” in der Hauptstadt

Berlin Food Week präsentiert “das Größte Kochbuch der Welt” in der Hauptstadt

  • Rezepte von Hauptstadt-Köchen auf 250 Plakaten in Berlin
  • Akteure: Bob & Thoms, Bricole, BRLO Brwhouse, Cell, Christopher’s, Fleischerei, Herz & Niere, Jubel, SchmidtZ&KO und Volt
  • Ermöglicht durch Transgourmet, Wall und Kulturplakatierung Berlin GmbH

pr-und-influencer-relations-agentur-berlin-Berlin Food Week präsentiert “das Größte Kochbuch der Welt” in der Hauptstadt

Berlin, 13. Mai 2020 – Ab heute verwandeln sich 250 Plakate in ganz Berlin in “das Größte Kochbuch der Welt”. Köche haben dazu Rezepte und Fotos geliefert. Die großen Werbeflächen – digital und analog – sind im ganzen Stadtgebiet verteilt und können einfach abfotografiert werden. So kommt Gastro-Feeling in heimische Küchen – solange bis für die Restaurants wieder ein normaler Betrieb möglich ist. Zudem wird damit Aufmerksamkeit geschaffen für die Situation von Restaurants in Zeiten von Corona, die auch nach den Lockerungen ab dem 15. Mai herausfordernd bleibt. Kreative Ideen haben Köche, Barbesitzer, Gastronomen, Sommeliers, Patissiers und Co. zu Genüge: von kompletten Menüs, die Zuhause nur noch erwärmt werden müssen über Take Away- und Lieferoptionen für Gerichte zum Sofort-Verzehr, Gutscheinen bis hin zu Marktplätzen in den Gasträumen, auf denen Eingewecktes, selbstgebackenes Brot oder Gemüse vom Bauern verkauft werden. Alle Rezeptgeber bieten aktuell eine oder mehrere dieser Optionen an. Die Akteure sind: Bob & Thoms, Bricole, BRLO Brwhouse, Cell, Christopher’s, Fleischerei, Herz & Niere, Jubel, SchmidtZ&KO und Volt. Ihre Rezepte gibt es nicht nur auf den Plakatflächen, sondern auch zum Download auf www.berlinfoodweek.de/kochbuch. Für die Aktion stellt die Wall GmbH 200 digitale Werbeanlagen und Kulturplakatierung Berlin GmbH 50 große Bauzaun-Plakate zur Verfügung.

Ideengeber und Organisator der Aktion ist das Team der Berlin Food Week. Die Inspiration zum “Größten Kochbuch der Welt” lieferte die Tatsache, dass viele Plakatflächen in Zeiten von Event-Verboten und Lockdown – besonders im Kulturbereich – nicht vermietet sind. Das schafft Raum für ungewöhnliche Ideen, die sonst nicht machbar wären. “Auch wenn es in diesem Jahr keine Berlin Food Week als Event geben wird, werden wir dennoch die Gastro-Szene supporten. Die Idee des größten Kochbuchs der Welt passt zu uns und Berlin: etwas schräg, laut und definitiv ein Hingucker!”, so Alexandra Laubrinus, Geschäftsführerin der Berlin Food Week.

Die Umsetzung der Idee ist nur möglich durch die Unterstützung der Partner Transgourmet, Wall und Kulturplakatierung Berlin GmbH, die die Druckkosten der Plakate tragen und die 250 Flächen mietfrei abgeben. Transgourmet ist Spezialist für die deutschlandweite Belieferung mit einem qualitativ hochwertigen Profivollsortiment von Nahrungsmitteln und Non-Food-Artikeln an Großverbraucher in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Das Unternehmen unterstützt aktuell Gastronomen mit der Aktion #bleibamherd, indem es die Geschichten der Restaurants auf dem Instagram Kanal www.instagram.com/transgourmet_cook/ postet und damit zeigt, dass es Menschen braucht, um die Küchen in unserem Land weiterzurocken – jetzt und besonders auch nach der Krise. Die Wall GmbH ist ein Stadtmöblierer und Außenwerber und bietet u.a. Werbungtreibenden die Möglichkeit zur Buchung von Out of Home-Medien (Außenwerbeflächen) an. Die Gesellschaft ist Teil der internationalen JCDecaux-Gruppe. Kulturplakatierung Berlin GmbH ist ein unabhängiges Berliner Unternehmen für Plakatwerbung mit eigenen Werbeflächen und Kunden aus den Bereichen Veranstaltung, Musik, Kunst und Kultur.

Die Rezepte der Restaurants und ihre Corona-Angebote:

Bob & Thoms: Joghurt vom Hof Brodowin mit Petersilie & Berberitze
Das Restaurant in der Welserstraße 10–12 eröffnet einen Hofladen und verkauft eingewecktes Gemüse, Aufstriche, Brot und mehr. www.instagram.com/bob.thoms.berlin

Bricole: Eingelegte Forelle im Shisotee
Das Restaurant in der Senefelder Straße 30 verkauft von Donnerstag bis Sonntag ausgewählte Gerichte wie Spargelsalat oder Wildgulasch und Weine für Zuhause. www.bricole.de

BRLO Brwhouse: Blumenkohl mit Pale Ale Glasur
Das moderne Brauhaus im Gleisdreieckpark in der Schöneberger Straße 16 bietet aktuell einen Lieferservice mit seinen besten Gerichten und Bieren an. www.brlo-brwhouse.de/lieferservice

Cell: Sellerie mit Miso Duxelles und Trüffel
Neotraditionelle französische Küche in der Uhlandstraße 172. Das Cell bietet ein wechselndes Menü zum Zuhause Aufwärmen und feine Weine an, Abholung oder Lieferung. www.cell.restaurant/cell-at-home

Christopher’s: Gegrillter Lachs mit Gurken & Senf
Das Restaurant serviert International geprägte Casual Fine Dining­ Küche in der Mommsenstraße 63 – und aktuell als Take Away und Home Delivery. www.christophers.online

Fleischerei: Fleischerschnitzel mit Kartoffelsalat
Das Restaurant in der Schönhauser Allee 8 bietet zur Zeit einen Take ­Away- und Delivery-­Service an, täglich von 12 bis 20 Uhr. Telefonische Vorbestellung unter 030 50182117. www.fleischerei-berlin.com

Herz & Niere: Schweinezunge, Kartoffel & Holunderbeere
Das Restaurant in der Fichtestraße 31 verkauft eingeweckte Gerichte wie Tafelspitz und Königs­berger Klopse. Abholung Montag bis Samstag zwischen 11 und 13 Uhr. www.herzundniere.berlin

Jubel: Joghurt-Mango-Törtchen mit Jasmin & Haselnuss
Die Patisserie in der Hufelandstraße 10 bietet an den Wochenenden Törtchen zur Vorbestellung an, die von 11 bis 15 Uhr abgeholt werden können. www.jubel.berlin

SchmidtZ&KO: Tafelspitz mit Bouillongemüse
Die vinophile Genusswerkstatt in der Rheinstraße 45­46 bietet wöchentlich wechselnde Gerichte zum Abholen oder Liefern an, aktuell mit viel Spargel. www.schmidt-z-ko.de

Volt: Blutwurstravioli mit Kürbiskraut
Das Restaurant im 1928 erbauten Umspannwerk Kreuzberg direkt am Landwehrkanal am Paul-­Lincke­-Ufer 21 bietet zur Zeit Gutscheine an. www.restaurant-volt.de

Link: www.berlinfoodweek.de/kochbuch
Download aller Rezepte als PDF
Download Bildmaterial

 

Über die Berlin Food Week GmbH:

Gegründet wurde die Gesellschaft 2012 von Alexander van Hessen. 2013 wurde die PR-Agentur Schröder+Schömbs Partner der BFW GmbH. Sie alle verbindet die Leidenschaft für gutes Essen. Ziel der Berlin Food Week, die im Jahr 2014 zum ersten Mal stattfand, ist es, Berlin als internationale Foodmetropole zu präsentieren sowie in der deutschen Öffentlichkeit das Bewusstsein für gesunde Ernährung und die Qualität von Nahrungsmitteln zu verstärken. In 2019 expandierte die Berlin Food Week mit dem Format Stadtmenü erstmals in weitere deutsche Städte.

pr-und-influencer-relations-agentur-berlin-Berlin Food Week präsentiert “das Größte Kochbuch der Welt” in der Hauptstadt

Pressekontakt

Michael Hetzinger, Pressesprecher
Telefon +49-30-349 964 – 43
Mobil: 0173 4526176
Mail:

Berlin Food Week GmbH
Torstr. 107, 10119 Berlin