FISSLER: DIE RENAISSANCE

DES SCHNELLKOCHTOPFES.

EIN PRESSE-DINNER
AUS DEM SCHNELLKOCHTOPF.

BLOGGER-WORKSHOP
IN HAMBURG.

Aufgabe

Ein Revival soll her

Jeder kennt ihn, aber nur wenige kochen damit. In manchen Küchen schlummert er in der hinteren Ecke eines Topfschranks, meist gehört er nicht mal mehr zur Standard-Ausstattung. Bei Foodies und Hobbyköchen steht er nicht auf dem Herd. Und jetzt soll ein Revival her…

freisteller-fissler

STRATEGIE UND IDEE

WIR REPOSITIONIEREN SCHNELLKOCHEN ALS MODERNES, INSPIRIERENDES ERLEBNIS

Wir zeigen, warum der Schnellkochtopf „die Welt besser macht.“ Dabei baut unsere Story auf ein Paradoxon: dem Trend zu bewusster Ernährung und selber kochen bei gleichzeitig immer weniger Zeit und Muße im Alltag. Ein falsches Dilemma, denn mit einem Schnellkochtopf (SKT) kocht es sich nicht nur schneller, die kurze Garzeit schont auch noch die Nährstoffe. Leicht, lecker und gesund ist es sowieso. Auch Dank neuer Rezepte und weil der digitale Kochassistent vitacontrol digital® (VCD) den Schnellkochtopf via Bluetooth mit der Fissler Cooking-App verbindet.

Um den Schnellkochtopf in und über die Food-Szene hinaus wieder bekannt und relevant zu machen, wählen wir ergänzend zu klassischer Pressearbeit zwei Food-Influencer aus: Mel Buml und Jens Glatz. Sie haben keine eigene TV-Show, genießen dafür in der Blogossphäre und bei YouTube ein umso höheres Ansehen. Gründe genug, die Beiden zu Schnellkochtopfern zu machen – in Text, Foto und Bewegtbild. Auf ihrem Blog, bei Workshops mit Lifestyle- und Food-Bloggern und beim Showkochen auf der Ambiente. Und weil die Redakteure von Zeit, Spiegel und Computer Bild auch das #schnellkochtopfen für sich entdecken, ist unser Rezept für ein Comeback perfekt.

KOMMUNIKATIONSLEISTUNGEN UND BRANCHENWISSEN

DAMIT KENNEN WIR UNS AUS

Bei der Fissler SKT/VCD-Kampagne haben wir die PR- und Content-Strategie entwickelt, Influencer-/Media-Relations gesteuert sowie Contentproduktion und Live-Communication umgesetzt. Das können wir auch in Digital Lifestyle und Fashion für Kunden wie die Telekom oder KEDS. Mehr Belege unserer Food-Kompetenz finden Sie beim Projekt: Wasserwoche für Gerolsteiner.

Michael Hetzinger

+49 30 34 996 443

Weitere Cases