Öfter mal was Neues

German Press Days: Kollektionsalarm in der Torstraße 107

Zweimal pro Jahr laden Berliner Agenturen die Moderredakteure und -Blogger ein, die nicht in Berlin leben oder arbeiten. Das nennt sich German Press Days und ist gedacht als exklusive Vorschau auf die kommenden Kollektionen. Wir verwandeln dazu unser wunderschönes Konferenz-Center in einen Multi-Brand-Showroom. Mit dabei sind Kunden wie Brooks Running, Keds, NBA, Sperry oder Wrangler und diesmal auch die Telekom mit Fashion Fusion.

german_press_days

So gab es am 13. und 14. Oktober ein breites Modespektrum und neue Styles zu sehen: Von Wranglers-Fransen-Shirts im 70s-Look, über die Ugly Christmas Sweater der NBA, die farbenfrohe Sportkleidung von Brooks, bis hin zur Tennis-Kollektion von Keds. Zudem zeigte die Telekom erste Kreationen des Fashion Fusion Wettbewerbs – innovative Kleidung mit intelligenter Technologie.

german_press_days_fashion_fusion

Auch andere Agenturen können bei uns ausstellen: Bei Carl&Friends beispielsweise fühlte man sich wie in einem wahr gewordenen Mädchentraum: mit Tischen voller Schuhen, rosa Tüllkleidern und Augenbrauen-Treatment.

german_press_days_beauty

Für kulinarische Atmosphäre sorgte Du Bonheur, die mit ihrem Büfett aus Sandwiches und französischen Leckereien ein zufriedenes Lächeln auf die Gesichter der Gäste zauberten. Zwischendurch konnte sich jeder mit Kokoswasser stärken oder den Tag mit Ramazzotti Aperitivo Rosato ausklingen lassen.

Nach zwei Tagen voller spannender Begegnungen, fusselig geredeten Mündern und Auf- und Abbau-Aktionen ohne Aufzug waren wir ziemlich erschöpft aber auch sehr stolz. Was uns an den Press Days stets besonders gefällt: hier lernt man die Gesichter und Menschen hinter den E-Mails mal persönlich kennen und hat obendrein noch Zeit, auch mal abseits des Jobs zu plaudern.

german_press_days_

– Romy Kranzusch