Hier essen unsere Mitarbeiter

Wäsche waschen und Kaffee trinken in gemütlicher Atmosphäre

Wenn auch der letzte Schlüpper die heimische Kommode verlassen hat, ist es vermutlich wieder Zeit die angehäufte Dreckswäsche auszuführen. Wer daheim keine Waschmaschine hat, oder in Berlin nur auf Durchreise ist, kann das Ganze in gemütlicher Atmosphäre mit einem Kaffee verbinden – und zwar hier: Im Waschsalon 115, am Rosenthaler Platz 115.

waschsalon1

Anders als viele ähnliche Lokalitäten dieser Art, empfängt dieser Waschsalon seine Besucher nicht in einer unterkühlten Atmosphäre, sondern bietet die Möglichkeit sich mit kalten und heißen Getränken, Kuchen, Croissants und Paninis die Zeit zu vertreiben. Dabei darf natürlich der obligatorische W-LAN-Zugang nicht fehlen – so gehört sich das schließlich für ein Café in Berlin-Mitte, am Puls der Zeit. Die großflächige Vintage Tapete aus den 70-er Jahren verleiht dem Ambiente schließlich das gewisse Etwas.

Nicht, dass wir uns falsch verstehen – den morgendlichen Kaffee im Waschsalon 115 erhält man natürlich auch ohne sich mit einem Berg Wäsche Eintritt zu verschaffen – und der Kaffee ist durchaus zu empfehlen. Einen laktosefreien Latte Macchiato gibt es für 2,50,-. Der freundliche Barista ist dabei zumeist für ein nettes Pläuschchen zu haben.

Von mir eine absolute Empfehlung – sowohl mit als auch ohne Dreckswäsche.

waschsalon2

P.S. Das Rauchen ist hier nicht gestattet. Sonst könnte die frische Wäsche ja auch direkt wieder in die Trommel wandern.

– Simon Marcinkiewicz