Die Abenteuer unserer Mitarbeiter

Ramazzotti Abend

Zu einem guten Essen in bester Gesellschaft gehört ein Glas Ramazzotti. Unter diesem Motto veranstalteten wir für die Marke Ramazzotti im Mai ein Event rund um italienische Lebens- und Esskultur. Ramazzotti und Italien – Ihr denkt dabei an angestaubtes Bistro Flair, Pasta Bolognese und eine quietschende Eros-Ramazzotti-CD aus einer kleinen Stereoanlage? Wir ganz und gar nicht!

Stattdessen luden wir das Who is Who der Berliner Food- und Lifestyle-Bloggerszene zu einem zeitgemäßen Dinner in exklusivem Wohlfühl-Ambiente ein. Die lebhafte Berliner Köchin Luisa Giannitti – originale Neapolitanerin – zauberte dazu ein modern-mediterranes Menü. Klassisch italienisch, aber eben mit Berliner Twist.

Das Menü begleiteten neben dem klassischen Ramazzotti Amaro (Halbbitter) auch die fruchtige Limited Edition Aracia als Digestifvariante und mein Lieblingsprodukt des Hauses: der Aperitiflikör Ramazzotti Aperitivo Rosato – für mich persönlich am liebsten gemixt mit Mate und einem Zitronenrad zum „Rosato Sole“.

Zum Aperitif ging es als erstes auf die Dachterrasse mit spektakulärem Ausblick, der trotz typischem Berliner Nieselregen für einen Moment zum Träumen einlud. Im Anschluss erwartete unsere Gäste eine lange Tafel zum Dinner: Unsere herzliche Köchin präsentiert große Schüsseln voll leckerer italienischer Köstlichkeiten. Die Stimmung? Familiär. Nach zwei Drinks sogar ausgelassen. Eine Liveband rund um den italienischen Sänger Armando Quattrone sorgte für die Extraportion gute Laune.

Ein rundum gelungener Abend wie ich finde. Das bestätigt auch der Gegencheck gemäß unseres eingangs erwähnten Mottos:

  • Gutes Essen (Danke Luisa, absolut großartig!)
  • Beste Gesellschaft (Rund 40 Gäste der Berliner Medien- und Bloggerszene)
  • Familiär-ausgelassene Atmosphäre (Die Kür neben der Pflicht)
  • Und ein Glas Ramazzotti (oder zwei oder drei oder vier oder…)

– Jack Bradford