Die Abenteuer unserer Mitarbeiter

100 Tage SchröSchö –
Ein Erfahrungsbericht

Die Telekom verbindet. Ich habe es selbst erlebt! Gegen Ende meines Volontariats in der Unternehmenskommunikation des Telekommunikationsriesen lernte ich Schröder+Schömbs PR als Partneragentur kennen. Inzwischen bin ich selbst ein SchröSchö – seit genau 100 Tagen.

Das Team Digital Lifestyle – seit 100 Tagen gehöre ich auch dazu.

Im Namen der digitalen Verantwortung

An der direkten Quelle zu den neuesten Mega-Deals, mit Blick auf das sagenumwobene Magenta Tütü und den Sounds der Telekom Electronic Beats im Ohr fühlte ich mich im Team Digital Lifestyle sofort wohl. Aus Kollegen wurden Kunden und aus externen Beratern neue Kollegen, doch thematisch bewege ich mich in der Agentur auf vertrautem Terrain. Was zeichnet den Homo Digitalis aus? Wie wichtig sind uns unsere Daten? Wie verändert uns der Vormarsch des Internets? Auch hier gilt es, digitale Verantwortung zu zeigen und auf kritische Fragen die richtigen Antworten zu finden.

PR für den guten Zweck

Ein mobiles Spiel zur Unterstützung der Demenzforschung – womit lässt sich besser digitale Verantwortung beweisen? Dass ich in das Projekt „Game for good“ einsteigen muss, lag für mich auf der Hand. Zur Vorbereitung des Press Launchs von Sea Hero Quest verlagerte ich meinen bisher redaktionellen Schwerpunkt: Für den guten Zweck beweist man doch gerne Organisationsgeschick. Nur einen Monat nach meinem Einstieg koordinierte ich mit meinem Team Interviews vor der eigens gestalteten Logowand und konnte den in Magenta gehüllten Industriecharme der re:publica in zahlreicher Berichterstattung wieder entdecken.

Mein erstes Presse Event als SchröSchö: der Press Launch von Sea Hero Quest.

Magenta als Modetrend und Medienthema?

Mode im Telekomshop? Auf lange Sicht durchaus denkbar! Die Reise vom gewöhnlichen Kleidungsstück zur Smart Fashion tritt mein Team gemeinsam mit den Medien und Hand in Hand mit den Fashion-Kollegen an. Bei Fashion Fusion sind Jungdesigner aufgerufen, intelligente Kleidungsstücke zu kreieren. Erste spannende Pieces konnten wir bei unserem Pressefrühstück bestaunen, darunter ein mit Solarpanels bestücktes Top und ein Kragen, der sich im Rhythmus des Pulses auf und ab bewegt. Meine Vorfreude auf die Einreichungen ist jedenfalls geweckt.

Im Rahmen der Berlin Fashion Week fand der Press Launch von Fashion Fusion statt – wir waren dabei.

Ereignisreiche 100 Tage liegen hinter mir. Welche neuen Herausforderungen die kommenden Monate bringen? Ich bin gespannt!

– Svea Hagen