Archiv für die 'Social Media' Kategorie

Soll man Social Media überhaupt ernst nehmen?

Es soll ja noch Menschen geben, die sich diese Frage stellen. Darum wollen wir bei der Beantwortung eine Hilfestellung geben mit diesem (aktualisierten) Video von Erik Qualman, dem Autor von “Socialnomics“.

Social Media Revolution 2 (Refresh) from Erik Qualman on Vimeo.

Facebook sells

Mit weit über 1.000 Fans auf Facebook und Followern bei Twitter stehen wir für den Telekom-Concept Store “4010” jeden Tag im Dialog. Ob neue Produkte eingetroffen sind, gemeinsam Bundesliga geschaut wird oder ein neuer Künstler die “Gallery Wall” gestaltet - es gibt immer etwas zu erzählen. Und manchmal ergibt es sich aus einem Teller Stullen, dass große Probleme schnell gelöst werden können:

Nur keinen Streit vermeiden: Wir sind dabei

  • Berlin beteiligt sich als eine von sechs Metropolen mit dem Motto: „Streit! Konstruktive Kontroversen im Web“.
  • Social Media Oskr als Auszeichnung für Streitkultur in sozialen Medien.
  • Schröder+Schömbs PR, Zucker.Kommunikation, TLGG und Compuccino laden in den “Social Media Breakfast Club” in der Torstraße in Mitte

Die im letzten Jahr in New York abgehaltene “Social Media Week” expandiert weltweit und findet dieses Jahr erstmals auch in Berlin statt.  Vom 1. bis 5. Februar gibt es auf der #smwberlin über 30 Veranstaltungen, die die Vielfältigkeit der Ausprägungen sozialer Medien in Alltag und Berufsleben aufzeigen. Vorträge, Diskussionen und Workshops sind die Kernelemente des Programms, das die Bedeutung der Stadt als Motor einer deutschen Social Media-Entwicklung unterstreicht. Das selbstgewählte Motto Streit! dient dabei als thematisches Dach und spiegelt die aktuelle Diskussion in den sozialen Medien und Netzwerken wieder.

Schröder+Schömbs PR, Zucker.Kommunikation, TLGG und Compuccino beteiligen sich mit dem “Social Media Breakfast Club” vom 1. bis 3. Februar: Jeweils von 10 bis 12 Uhr gibt es Frühstück und Diskussionen mit streitbaren Gästen - vom Rechtsanwalt bis zu der Agentur hinter der “Whopper Sacrifice”-Kampagne.

Der Besuch im Frühstücks-Club in der Torstr. 107 ist wie alle weiteren Veranstaltungen kostenlos, Anmeldungen sind erwünscht auf der Facebook-Seite. Das  gesamte Programm Weiterlesen ‘Nur keinen Streit vermeiden: Wir sind dabei’

YouTwitFace-Shirts zu gewinnen

So etwas passiert dir immer nur, wenn du es nicht willst: aus einer Schnapsidee Dinneridee heraus sicherst du dir eine Webseite namens youtwitface.com, erfreust dich an deinem Scherz und kümmerst dich nicht weiter darum. Bis Conan O´Brien in seiner Tonight Show prophezeit: “In the year 3000 YouTube, Twitter and Facebook will merge to form one super time-wasting web site called YouTwitFace.”

Genau so erging es Brian Kay. Da er bis zum nächsten Jahrtausendwechsel noch ein bisschen Zeit hat, kümmert er sich erst einmal um das Naheliegende: Merchandising!

Wir finden das gut und verlosen ziemlich spack sitzende YouTwitFace-Shirts. Natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Für Nerds gibt´s drei mal L und ein mal M, für die Nerdinnen haben wir zwei mal M und drei mal S. Wer eines gewinnen will, postet unten einen Kommentar.

Social Media: Ein Jahr später

In einem Jahr passiert viel. In einem Internet Jahr sehr viel. Und was sich in Sachen Social Media tut, damit kann man nur schwer Schritt halten, wenn man nicht täglich dran bleibt (eine der besten Quellen für dieses Thema ist Mashable).

Zum Glück aber gibt es schlaue Köpfe in diesem Markt, die uns mit eindrucksvollen Präsentationen versorgen. Vor knapp einem Jahr haben wir an dieser Stelle die Präsentation “What the F**k is Social Media?” von Marta Kagan gepostet. Jetzt gibt es ein Update “What the F**k is Social Media - one year later” (unten nach dem Klick).

Zum aktuellen Stand der Zahlen in Sachen Social Media hat Erik Qualman zu seinem Buch “Socialnomics” diesen eindrucksvollen Film produziert:

YouTube Preview Image

Weiterlesen ‘Social Media: Ein Jahr später’

Conversation Prism als Poster zu gewinnen

PR 2.0-Blogger Brian Solis (Autor von “Putting the Public back in Public Relations”) hat viele Monate daran entwickelt und auch uns damit inspiriert: Das Conversation Prism gibt es inzwischen als Poster zu bestellen, leider recht umständlich über die USA. Wir machen es Euch leichter, denn wir haben gleich eins mehr bestellt zum Verschenken.

Aktion: Wer das Poster gewinnen möchte, schreibt hier einen netten Kommentar oder klickt bei dem Beitrag auf unserer Facebook-Seite den Daumen hoch (und darf gern auch Fan werden).

Lieblings-Tweet der Woche

Man kann es nicht beschreiben, wenn man es nicht selbst ausprobiert hat: Man zwitschert in die Öffentlichkeit hinaus - und die Öffentlichkeit antwortet. Hier ein Beispiel für einen Videoload-Kunden, bei dem kurz was hing. Da verschwimmen die Grenzen zwischen CRM und PR - man nennt es auch Conversation (”Märkte sind Gespräche“). Noch ein Beispiel. Und noch eins. Wir twittern inzwischen als @videoload, @3min, @4010_shop sowie als Agentur unter @schroeschoe (und noch ganz jung als @schroeschoemode) und höchstselbst @geeberlin. Meine Meinung von vor einem Jahr gehört der Vergangenheit an. Heute heißt es: “Folge uns …”

Muster: Pressemitteilung 2.0

PR-Blogger Brian Solis (Autor von “Putting …”) hat in seinem Beitrag “Revivving the Traditional Press Release” eine Vorlage veröffentlicht, wie die moderne Pressemitteilung aussehen könnte. Uns gefällt das Format, das anschaulicher ist als das Template für die sogenannte “Social Media Release”. Derzeit arbeiten wir mit unserem Partner Construktiv an einem eigenen “Social Media Newsroom“, der unseren News künftig mehr Web 2.0-Relevanz in puncto “Conversation” und “Sharing” geben soll.


Modern Template for Traditional Press Release -

Wer braucht schon Social Media?

Wer sich bislang noch unsicher war, ob Social Media (Blogs, Networks, Fotos und Videos) im Rahmen von Marken-Kommunikation Sinn machen, sollte ein paar Minuten investieren und sich die Präsentation “What the F**k is Social Media?” von Marta Kagan anschauen. Wer danach Lust auf mehr bekommen hat, findet hier noch mehr von ihr.